Absperrschieber

Druckabsperrschieber

für einseitigen Druck
für Druckleitungen, etc.

Geeignet für:
• Landwirtschaft (Gülle)
• Fischindustrie
• Kläranlagen
• Wasserversorgung
• Wasserablauf/Kanalisation

Um die Dichtheit zu gewähren, darf der Druck bei Ø 110-200 mm 4 bar und bei Ø 250-315 mm 2 bar nicht übersteigen.


Verlegungshinweis:
beim Eingang (d.h. in Flussrichtung) mit PVC-Überschubmuffe
beim Ausgang mit ganzen PVC-Rohr weggehend (muffenseitig)

DN/OD

Druck

€/Stk.

110

4 bar

225,00

125

4 bar

268,00

160

4 bar

321,00

200

4 bar

453,00

250

2 bar

655,00

315

2 bar

1170,00

Bruttopreise – Rabatt auf Anfrage

Preise in € - exkl. MwSt.

Wasserabsperrschieber

für einseitigen Druck
für Teichanlagen, Gülleleitungen, etc.

Der Absperrschieber kann zwischen zwei Rohren oder am Rohrende montiert werden.

Um die Dichtheit zu gewähren, darf der Druck bei Ø 315-500 mm 0,2 bar nicht übersteigen.


Verlegungshinweis:
beim Eingang (d.h. in Flussrichtung) mit PVC-Überschubmuffe
beim Ausgang mit ganzen PVC-Rohr weggehend (muffenseitig)

DN/OD

Druck

€/Stk.

315

0,2 bar

658,00

400

0,2 bar

964,00

500

0,2 bar

2610,00

Bruttopreise - Rabatt auf Anfrage

Preise in € - exkl. MwSt.

Druckabsperrschieber Spindel

Spindelabsperrschieber für einseitigen Druck
für Druckleitungen, etc.

Geeignet für:
• Landwirtschaft (Gülle)
• Fischindustrie
• Kläranlagen
• Wasserversorgung
• Wasserablauf/Kanalisation

Um die Dichtheit zu gewähren, darf der Druck 2 bar nicht übersteigen.


Verlegungshinweis:
beim Eingang (d.h. in Flussrichtung) mit PVC-Überschubmuffe
beim Ausgang mit ganzen PVC-Rohr weggehend (muffenseitig)

DN/OD

Druck

€/Stk.

400

2 bar

auf Anfrage

500

2 bar

auf Anfrage

Preise auf Anfrage

Einbauanleitung in eine neue Leitung

Für den Einbau eines Absperrschiebers in eine neue Leitung benötigt man 1 Überschubmuffe und 1 Absperrschieber.

Zuerst wird das Rohr mit dem Muffenende an den Absperrschieber angeschlossen.

Anschließend wird die Überschubmuffe über das Rohrende ohne Muffe geschoben.

Zuletzt schließt man das Rohr mit der Überschubmuffe an den Absperrschieber an.

Einbauanleitung in eine bestehende Leitung

Für den Einbau eines Absperrschiebers in eine bestehende Leitung benötigt man 2 Überschubmuffen und 1 Absperrschieber.

Zuerst sägt man aus der bestehenden Leitung ein Stück Rohr in der Breite des Absperrschiebers heraus.

Anschließend werden die Überschubmuffen über die beiden Rohrenden geschoben.

Zuletzt schließt man die Rohre mit den Überschubmuffen an den Absperrschieber an.